Pixeldiskurs-Podcast #157 – Tipps für Tagungen

Tagungsbesuche gehören oftmals zu den intensivsten, schönsten und spannendesten Tätigkeiten der akademischen Profession. Insbesondere, wenn ihr noch nicht allzu viele Erfahrungen habt sammeln können, stellt sich jedoch schnell eine Überforderung ein: Zu viele Panels und zu wenig Zeit, zu viel zu tun tun und zu wenig Schlaf. Von der Vor- und Nachbereitung bis hin zu Empfehlungen der Etikette – wir stellen einige unserer besten Tipps für Tagungen zusammen.

Außerdem geht es um die Frage, ob ‚Gamergirls‘ dem Feminismus schaden, um Googles neuen Play Pass und Backwaren.

Download


Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #154 – Gaming Disorder: Im Schatten einer Diagnose (mit Prof. Dr. Anne Mette Thorauge & Jurriaan van Rijswijk)

Vor knapp einem Jahr hat die World Health Organisation die Entscheidung gefällt, die sogenannte Gaming Disorder in ihren Diagnosekatalog aufzunehmen. Als nicht-stoffgebundene Sucht sollen so spezifisch Personen diagnostiziert und therapiert werden, deren Spielverhalten über einen Zeitraum von zwölf Monaten exzessiv ist und dazu führt, dass andere Lebensbereiche vernachlässigt werden. Mit Prof. Dr. Anne Mette Thorauge vom Department of Media, Cognition and Communication an der Universität Copenhagen und Jurriaan van Rijswijk, dem Gründer und Vorsitzenden der Games for Health Foundation Europe, diskutieren wir über die Chancen und Gefahren der Gaming Disorder.

Außerdem geht es um den #metoo-Moment der Spielebranche, die Nintendo Switch und Final Fantasy XIV: A Realm Reborn.

Download


Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #145 – Lesbarkeit und Einstiegshürden

Bei genauer Betrachtung ist es gar nicht mal so leicht, digitale Spiele zu spielen. Nicht nur ist eine beträchtliche finanzielle Investition erforderlich, sondern auch ein Grundverständnis der spielerischen Logik – das Stichwort lautet Gaming Literacy. Im Anschluss an einen Artikel von Aurelia Brandenburg diskutieren wir die Zugänglichkeit digitaler Spiele sowie die Verantwortung von Entwicklerstudios.

Außerdem geht es um Depression Quest, den Brustumfang von Tifa im Final Fantasy VII Remake und die Präsenz weiblicher Figuren auf der E3 2019.

Download


Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #132 – Genderkonstruktionen in League of Legends (mit Natascha Balduf)

Sexualisierte Champions, reichhaltige Kritik an einer sexistischen Unternehmenskultur, eine toxische Community und Boobie-Streaming. Wenn es um die Konstruktion geschlechtlicher Körper in und um League of Legends geht, gibt es viel zu besprechen. Genau das tun wir mit unserem Gast Natascha Balduf, die zu eben jenem Thema promoviert.

Außerdem geht es um die Rückkehr von Lucasfilm Games, den politischen Gehalt digitaler Spiele und den Brexit.

Download
Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #130 – Heteronormativität & Subversion
(mit Sam Krasser)

Mario und Peach, Link und Zelda, Nathan Drake und Elena Fisher – die prominenten Paare der Spielkultur wiederholen stets ein altes Versprechen: Die Vereinigung von Mann und Frau in seliger Harmonie. Dahinter stehen Annahmen, die ausgrenzen oder zumindest außen-vor-lassen. Mit unserem Gast Sam Krasser diskutieren wir über die Selbstverständlichkeit heterosexueller Beziehungen und die Möglichkeit ihrer Subversion.

Außerdem geht es um PS4-Remote Play auf iOS-Geräten, Super Smash Bros. Ultimate und eine verstaubte Switch.

Download

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #116 – Skyhill (mit Max Hampp)

Skyhill ist bereits 2015 auf dem PC erschienen und wurde seinerzeit als preisgekrönter Indie-Titel zelebriert. Seit Oktober 2018 ist der Titel auch auf der PS4 verfügbar. Wir haben Skyhill aus jenem Anlass unter die Lupe genommen und diskutieren heute die Konsolen-Portierung der Mixtur aus Rollenspiel, Point’n’Click und Survival-Spiel mit unserem Gast Max Hampp.

Außerdem geht es um Persona 5, #GameleaksDE und die Spotify-Jugend.


Download

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #112 – Überlegungen zum Raum
(mit Prof. Dr. Stephan Günzel)

Die Frage danach, wie digitale Spiele Räume repräsentieren, imaginieren und konstituieren mag zunächst abstrakt wirken. Sie führt jedoch zu überaus interessanten Überlegungen, wie unser heutiger Gast Prof. Dr. Stephan Günzel von der TU Berlin beweist. Mit ihm sprechen wir über die Relevanz der Mini-Map, den Bedeutung des spatial turns und den Barbie-Test.

Außerdem geht es um den Umgang mit reaktionären Trollen, Mini Metro und Ameisen.


Download

 

 

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #105 – Florence: Über die Liebe und das Leben

Hach ja…die Liebe. Das zentrale Thema im Leben so vieler Menschen ist in digitalen Spielen oft nur eine vorgeschobene Motivation zum Anstoß der Heldenreise; der Kuss der Prinzessin als ultimativer MacGuffin. Florence jedoch erzählt kreativ und nahezu ohne Worte vom Blühen und Verblühen einer Jugendliebe. Wir nehmen uns etwas Zeit, um das preisgekrönte Mobile-Game zu rezensieren.

Außerdem geht es um Zombies Run, toxische Maskulinität und den Blutmond.


Download

 

 

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #101 – Unsere feministische Position

Wenn in den sozialen Medien eine Debatte über Geschlechterverhältnisse stattfindet, ist die Eskalation nicht weit. Es ist ja auch ein wichtiges Thema. So diskutieren auch wir immer wieder über Repräsentationen von Geschlechtern. Diesmal wollen wir uns etwas zurücklehnen und erörtern, woher unsere feministische Position kommt und was darunter eigentlich zu verstehen ist.

Außerdem geht es um The Awesome Adventures of Captain Spirit, die neue Tauschfunktion in Pokémon GO und Hamster in Overwatch.


Download

 

 

Weiterlesen