#212 Queersubversive Spiele (mit Alexander Henß)

Wenn es um Geschlechterkonstruktionen und Queerness geht, steht oftmals die Darstellung von Figuren im Vordergrund. Genau diesen etablierten und zweifelsohne wichtigen Pfad wollen wir diesmal verlassen und mit unserem Gast Alexander Henß über queersubversive Spiele wie Dys4ia und Genital Jousting sprechen.

Außerdem geht es um Ludomoralität, Okami HD und um die erste Semesterwoche.

Weiterlesen

#211 Gaming Sexism

Auf der einen Seite heißt es, nahezu die Hälfte der ‚gamer‘ seien weiblich; auf der anderen, dass es sich doch nur um casual gaming handle. In ihrer Monographie Gaming Sexism argumentiert Amanda C. Cote, dass die Casual Revolution sowohl eine Herausforderung als auch eine Chance für Inklusionsbestrebungen sei. Wir diskutieren die Kernthesen des Buches.

Außerdem geht es um das Ende von Uplay, geeignete Fernseher für die nächste Konsolengeneration und drei verfluchte Spiele.

Weiterlesen

#196 Homosexualität zwischen Tragödie und Selbstverständlichkeit

Im Kontext der Stonewall Riots der ausgehenden 1960er-Jahre und dem Cristopher Street Day nehmen wir uns verschiedenen Konstruktionen von Homosexualität in Computerspielen an. Anhand von Beispielen wie Gone Home, The Witcher 3 und Zombies Run! diskutieren wir die Markierung von Homosexualität als Devianz vor dem Hintergrund von Heteronormativität.

Außerdem geht es um Desperados 3, Techniken der Sichtbarkeit und technische Probleme.

Weiterlesen

#172 – Spiele für die saisonale Grippe

„‘Tis the season to be ill“, wie man so schön sagt. Schätzungsweise erkranken jährlich 4 bis 16 Millionen Menschen in Deutschland an der saisonalen Grippe; hauptsächlich im Januar und Februar. Für den Fall, dass es auch euch erwischen sollte, tragen wir einige spielerische Empfehlungen zusammen.

Außerdem geht es um Spekulationen über ein neues Nintendo Switch-Modell, Schulmädchenkostüme in Overwatch und unser neues Teammitglied Ramin.

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #157 – Tipps für Tagungen

Tagungsbesuche gehören oftmals zu den intensivsten, schönsten und spannendesten Tätigkeiten der akademischen Profession. Insbesondere, wenn ihr noch nicht allzu viele Erfahrungen habt sammeln können, stellt sich jedoch schnell eine Überforderung ein: Zu viele Panels und zu wenig Zeit, zu viel zu tun tun und zu wenig Schlaf. Von der Vor- und Nachbereitung bis hin zu Empfehlungen der Etikette – wir stellen einige unserer besten Tipps für Tagungen zusammen.

Außerdem geht es um die Frage, ob ‚Gamergirls‘ dem Feminismus schaden, um Googles neuen Play Pass und Backwaren.

Download


Weiterlesen