Pixeldiskurs-Podcast #7 – Spoiler und Bosskämpfe mit Tobias Klös

psycho_mantis___only_weakness_by_zensai-d31uqg9

Wir haben einen Gast eingeladen – Tobias Klös, den Spoiler-Papst. Selbst bei den Antworten im Pixeldiskurs-Quiz konnte er sich nicht zurückhalten und so fällt die Episode kurzzeitig auseinander. Aber sind es nicht die Rupturen in der sonst so gepflegten Ästhetik, die der Sache Spannung verleihen? Verzeiht daher die gewöhnungsbedürfte Audio-Qualität und begleitet uns durch den wahrscheinlich chaotischsten Cast unserer jungen Geschichte. Mit einer Top 5 der eindrucksvollsten Bosskämpfe und unnötig vielen Spoilern (Achtung: Spoiler zur ersten Staffel von Game of Thrones).


Download
 (Rechtsklick -> Ziel speichern unter…)

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #6 – All aboard the Hype-Train!

27541296473_91e9f11fe7_o

Wir müssen es diesmal entspannt angehen lassen. Das Semester neigt sich dem Ende, Klausuren und Hausarbeiten wollen geschrieben werden. Was gibt es da Besseres als eine gepflegte Pokémon-Jagd und eine Top 5 der besten Eröffnungsszenen in Games?

 

Download (Rechtsklick -> Ziel speichern unter…)

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #5 – Feuerwerk im Magic Circle

ludonarrative-dissonance-in-papers-please

Unsere fünfte Sendung wird akademisch. Wir sprechen über die Konstitution spielender Subjekte, über ludonarrative Dissonanz und beantworten Fragen zum Thema Game Studies – oder versuchen es zumindest. Außerdem sind wir auf der Suche nach einem Pokémon GO-Team.

 

Download (Rechtsklick -> Ziel speichern unter…)

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #4 – Moralisches Foltern mit Thomas West

maxresdefault

Die zahlreichen Reaktionen auf die letzte Ausgabe haben uns hörbar beflügelt. Vielen Dank an euch, liebe Hörerinnen und Hörer!

Diesmal haben wir ein Interview mit Thomas West geführt, um uns mit den moralischen Implikationen der Folterszene in GTA V auseinanderzusetzen. Obendrein gibt’s eine Reihe ausgefallener Fragen in unserem Pixeldiskurs-Quiz von Alexander Henß und Stefan spielt ein Instrument, das er fast beherrscht.


Download 
(Rechtsklick -> Ziel speichern unter…)

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #3 – Von Kerzen, Briten und Puppenfingern

(http://mooyathegamer.blogspot.de)

Neuzugang am Mikrofon! Sebastian Möller ist als neuer Co-Host mit dabei und übrigens gibt’s unseren Cast von nun an wöchentlich. Jeden Sonntag könnt ihr uns lauschen, manchmal mit Gästen, manchmal ohne, manchmal mit Vortrag, manchmal ohne. Garantieren können wir immer für ein informiertes, unterhaltsames Gespräch und Stefans muskalische Blamagen.

Diesmal dreht sich natürlich alles um den Brexit. Ähm. Rainer Sigl. Ähm. Die E3.

 

Download (Rechtsklick -> Ziel speichern unter…)

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen

Nachtrag Campus Marburg 2016

jan

Als Pixeldiskurs gefragt wurde, ob wir uns nicht mit einer Aktion am diesjährigen Wissenschaftsfest Campus Marburg 2016 beteiligen wollen, waren die Überlegungen noch recht unbedarft: „Klar, warum nicht? Aber welches Thema? Müssen wir uns mal überlegen. Hat ja noch Zeit.“

Im Laufe der darauf folgenden Wochen und Monate wurde dann alles ein wenig größer, als wir uns das vorgestellt hatten.

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #2 – Vortragsreihe zu Serious Games

this-war-of-mine-01-700x393

Am 10. Juni 2016 haben wir im Rahmen von Campus Marburg zu einer Vortragsreihe mit dem Titel „Why so serious? – Eine kritische Auseinandersetzung mit ernsten Videospielen“ geladen. Organisiert von Bernhard Runzheimer und Kevin Pauliks fanden vier Kurzvorträge mit anschließender Diskussion statt und drei davon könnt ihr euch in diesem Podcast zu Gemüte führen.

Den Anfang macht Jan Baart, der sich auf Spurensuche nach frühen Serious Games begibt und etablierte Kategorien jener vorstellt. Im Anschluss liefert Alexander Henß eine Analyse der Spielmechanik von This War Of Mine als Anti-Kriegsspiel. Zu guter Letzt spricht Kevin Pauliks dann über die Implikationen von Permadeath sowie dessen Reflexion in Life Goes On: Done To Death.


Download 
(Rechtsklick -> Ziel speichern unter…)

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen

Campus Marburg 2016: „Why so serious?“ – Vortragsreihe von Pixeldiskurs

campus_2016

Die Philipps-Universität hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Marburg bereits im Jahr 2013 mit der Erstauflage der Veranstaltung Campus Marburg eine Art „Tag der offenen Tür“ etabliert, der im Rahmen eines Wissenschaftsfests diverse Veranstaltungen, Aufführungen, Vorträge und vieles mehr präsentierte.

Drei Jahre später gibt es nun am 10. Juni eine Neuauflage von Campus Marburg – und Pixeldiskurs ist mit einer Vortragsreihe zum Thema „Ernste Spiele“ dabei.

Weiterlesen

Pixeldiskurs auf dem tinypalace Games-Festival

tinypalace_header

Als im April das tiny collective an uns heran trat mit der Frage, ob wir uns nicht an ihrem kleinen Indie-Games-Festival beteiligen wollen, fand ich das eine gute Chance, mich zum ersten Mal im Rahmen von Pixeldiskurs einzubringen. Jedoch wollte ich mehr als die üblichen Vorträge und suchte so nach einem alternativen Ansatz der Beteiligung.

Zunächst galt es zu klären, was das tinypalace Festival ist und was es sein will. Kurz zusammengefasst: Es ist ein Games Festival, das Computerspiele zeigen will, die Ausdruck einer politischen, gesellschaftlichen und/oder künstlerischen Haltung sind, ohne kommerzielle Interessen. Dazu gibt es Workshops und Talks rund um das Thema. Dieses Festival fand nun letztes Wochenende, in der temporären Ausstellungsplattform Interim am Kasseler Hauptbahnhof statt. Kuratiert von Studierenden der Kunsthochschule Kassel. Unser Beitrag bestand aus einer Installation zum anfassen, entdecken und nachdenken: Die „Achievement-Machine“.

Weiterlesen

Life Goes On: Done to Death Time?

box_art_walking

Seit Anbeginn zählt der digitale Tod zu einem zentralen Strukturmerkmal des Computerspiels. Die Formen zu sterben variieren dabei immens und auch die Funktionen, die der Tod im jeweiligen Spiel erfüllt, sind verschiedene. Als Funktion kann der Tod zum einen als narratives Mittel, wie z. B. auch in Fernsehserien – man denke nur an Game of Thrones oder The Walking Dead, eingesetzt werden oder zum anderen Teil der Spielmechanik sein. Auf eine ebensolche Spielmechanik setzt das nun für die Playstation 4 erschienene Life Goes On: Done to Death (Infinite Monkeys Entertainment), wenn man sich von Level zu Level stirbt, um den Gral des Lebens zu erreichen. Dieser Umstand, den digitalen Tod nicht als Strafe zu betrachten, hat mich dazu gebracht, meine kürzlich aufgestellte Theorie der Death Time zu überdenken, was im Folgenden anhand von Life Goes On: Done to Death geschehen soll. Zunächst möchte ich allerdings erklären, was ich unter Death Time verstehe. Weiterlesen