Pixeldiskurs-Podcast #65 – Pling, Platin (mit Peter Schneidermann)

Trophäen halten uns dazu an, Spielwelten ausgiebig zu erkunden, Mechaniken zu durchschauen und auszunutzen. Sie können unser Spielerleben fundamental verändern. Gemeinsam mit Peter Schneidermann vom Spielzeit-Podcast tauschen wir munter Anekdoten zu unseren eindrucksvollsten Erfahrungen auf dem Weg zu Platin-Trophäen aus.

Außerdem geht es um South Park, Wolfenstein und Nazis.

 

Download

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen

Rayman Legends – (M)eine Odyssee zur Platin-Trophäe

Hätte mich jemand vor einem halben Jahr gefragt, was ich von Rayman Legends halte, so hätte ich vermutlich mit den Schultern gezuckt und gesagt, dass es nicht so mein Fall sei. Ja, Rayman Legends und ich waren zu Beginn unserer Reise keine Freunde. Nicht unbedingt spinnefeind, das nicht. Aber ich war lange Zeit skeptisch. Es packte mich nicht richtig. Der Ehrgeiz und das Interesse weiterzuspielen, waren beinahe zu gering, um es nach den ersten zwei Versuchen überhaupt nochmal zu starten.

Weiterlesen

Press Start to Play: Die Steuerung von Computerspielen als eine technische Vermittlung

Wenn man Spielen als eine Interaktion begreift, stellt sich die Frage zwischen wem (oder was?) interagiert wird. Die meisten Spiele setzen, neben einem menschlichen Gegenspieler, materielle Dinge wie Schläger, Bälle, Karten, Würfel oder Spielfiguren voraus. Computerspiele demonstrieren sogar, dass kein menschliches Gegenüber vonnöten ist, um zu spielen. Zu klären bleibt aber, worin im digitalen Spiel nun die eigentliche Interaktion besteht, wenn denn nicht mit einem Menschen.[1] Insbesondere die Digitalität verschleiert die Materialität des Spiels so, dass „ein systematisches Ausblenden der technisch-materialen Gebundenheit“[2] an Controller, Maus und Tastatur den Diskurs in den Game Studies anführt. Deshalb möchte ich die Materialität des digitalen Spielens genauer betrachten und mit Hilfe von Bruno Latour als eine technische Vermittlung in einem Akteur-Medien-Netzwerk beschreiben.[3]

Weiterlesen

GameLab-Podcast #5 – NextGen-Konsolen & Jahresrückblick

 (Quelle: www.next-gamer.de)

(Quelle: www.next-gamer.de)

Ein letztes Mal in diesem Jahr findet sich das studentische Game Studies-Kolloquium in der Tonkabine ein. Stefans obligatorischer Kommentar nimmt diesmal die Verhackstückelung digitaler Spiele durch DLC ins Visier (00:00:85). Anschließend widmen wir uns dem großen Thema der NextGen-Konsolen, fassen die wesentlichen Features von PlayStation 4 und Xbox One zusammen und sinnieren über deren kulturellen Einfluss (00:04:50). Und weil wir euch einen extra langen, mega-special-super Cast versprochen haben, werfen wir abschließend noch einen ausschweifenden Blick auf das vergangene und das kommende Jahr (01:23:14). Satte 170 Minuten Podcasts gibt’s also auf die Ohren – diesmal ausnahmsweise ohne tiefergehendes Thema, dafür humorvoll und redselig. Im Januar widmen wir uns dann wieder den ernsten Dingen des Lebens.
Mit dabei: Julian Zschocke, Martin Roloff & Stefan Simond.

GameLab-Podcast #5
-> mit rechter Maustaste klicken und “Ziel speichern unter…”

iTunes
RSS-Feed abonnieren