#229 Lesekreis: Ian Bogost – The Rhetoric of Video Games

Die Analyse von Computerspielen kann sich auf eine ganze Reihe von Methoden verlassen, die aus der Literatur- oder Filmwissenschaft stammen. Wenn es darum geht, wie spielerische Regelsysteme funktionieren, ist aber Kreativität gefragt. Mit dem Begriff der prozeduralen Rhetorik legt Ian Bogost eines der einschlägigsten Konzepte vor, weshalb wir es in unserem Lesekreis erläutern und diskutieren.

Außerdem geht es um die Übernahme von Bethesda durch Microsoft, Control und endlose Cutscenes.

Weiterlesen

#220 Zwischen den Jahren

Wenn es ohnehin kalt ist, die Arbeit für kurze Zeit ruht und obendrein noch
beständige Restriktionen aufgrund einer Pandemie hinzukommen, gibt es
wohl kaum eine bessere Gelegenheit, sich in Spiele zu vertiefen. Genau
das haben wir getan und reichhaltige Impressionen mitgebracht, unter
anderem zu Spiritfarer, Fire Emblem: Three Houses, Just Dance und
Super Mario Party.

Außerdem geht es um die Gerüchte zur Einstellung der PS4-Produktion,
das Konkurrenzverhältnis zwischen Sony, Microsoft und Nintendo und das
Ende virtueller Welten.

Weiterlesen