Pixeldiskurs-Podcast #119 – Das Spoiler-Prinzip

Okay, dass Darth Vader und Luke Skywalker eine gewisse familiäre Bindung zueinander pflegen, ist mithin bekannt. Freche T-Shirts, auf denen dergleichen Spoiler prangern, sind ein Treppenwitz und kein kluger Streich. Aber können Spoiler auch unsere Spielerfahrung bereichern oder sind sie unter allen Umständen zu vermeiden? Und wie ist im journalistischen und akademischen Feld mit Spoilern umzugehen? Wir diskutieren die Prinzipien des Spoilers, aber keine Sorge: Diese Episode kommt ohne Spoiler-Warnung aus.

Außerdem geht es um Red Dead Redemption 2, die Game Awards 2018 und unsere Reisetagebücher. 

Download

Weiterlesen

Gamesjournalismus-Workshop 2018 –
Ein Fazit

Im vergangenen Sommersemester habe ich am Institut für Medienwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg einen Gamesjournalismus-Workshop im zweiwöchentlichem Turnus gegeben. Es war die erste Veranstaltung dieser Art unter meiner Leitung. Üblicherweise fokussieren meine Seminare einerseits die Vertiefung theoretischer Kenntnisse und andererseits die analytische Anwendung eigener kritischer Überlegungen auf digitale Spiele. Diesmal aber wollte ich den Studis vor allem eines geben: Zeit für die Durchführung eigener Projekte.

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #60 – Camgirls auf Twitch

Diese Folge ist dank Sylvio Konkol von spielkritik.com wiederhergestellt. Vielen herzlichen Dank dafür!

‚Quote mit Titte‘ hat nicht nur Stefan Raab zu frühen TV Total-Zeiten beschworen. Auch auf Twitch dient die Herausstellung sexueller Reize als Aufmerksamkeitsgenerator. Wir diskutieren die strukturellen Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Twitch und Camsex-Plattformen sowie das Phänomen des ‚Boobie-Streamings‘.

Außerdem geht es um versteckte Mechaniken, Life is Strange: Before the Storm und Hirsche.

 

Download

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Weiterlesen