Pixeldiskurs-Podcast #159 – Horror – Game – Politics (mit Dr. Eugen Pfister)

Horrorspiele können ausgesprochen unterhaltsam sein, das ist zweifelsohne der Fall. In keinem Widerspruch dazu steht die Annahme, dass Horrorspiele politische Mythen transportieren. Wir sprechen mit Eugen Pfister über die mehr oder weniger expliziten politischen und gesellschaftlichen Implikationen von Horrorspielen.

Außerdem geht es um die spielerischen Referenzen des Terroranschlags in Halle, Final Fantasy XIV und freche Gänse.

Download


Weiterlesen

Gamescomdiskurs 2018 #7 – Kingdom Hearts III

Frozen, Hercules, Toy Story, und die Monster AG – diese und einige weitere Disney-Ikonen prallen in Kingdom Hearts nicht nur aufeinander, sondern werden ebenso mit einer epischen Erzählung mit zahlreichen Anleihen auf Final Fantasy vermischt. Nach zwei Hauptteilen und gefühlt viertausend Zwischentiteln steht Kingdom Hearts III vor der Herausforderung, sowohl ein breites Publikum anzusprechen, aber auch Veteranen der Serie zufriedenzustellen. Wir haben bereits zwei Abschnitte gespielt und unsere Eindrücke mitgebracht.

Download

 

 

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #94 – Das große Audio-Quiz

Ist es möglich, unsere liebsten Spiele allein anhand der Tonspur zu erkennen? Mutig, wie wir sind, probieren wir’s aus – in unserem großen Audio-Quiz! Euch erwartet eine anekdotische Reise durch die auditiven Welten digitaler Spiele. Voller Spannung und Abenteuer!

Außerdem geht es um den langen Grind von Pokémon GO, zu große Spielwelten und kaputte Toiletten.


Download

 

 

Weiterlesen

Pixeldiskurs-Podcast #88 – Waffen

Von Counter-Strike bis Destiny sind Waffen allgegenwärtige Problemlöser. Digitale Spiele honorieren sie, indem sie stets im Vordergrund zu sehen sind; wir spielen keinen Menschen, sondern eine Waffe. In Anbetracht der Debatte um die Waffengesetzgebung in den USA reflektieren wir unser eigenes Verhältnis zu virtuellen Bleipusten.

Außerdem geht es um Amnesia: JustineFinal Fantasy XV und echte Beinarbeit.


Download

 

 

Weiterlesen