Liebes Internet: Ein offener Brief an ein Medium

Liebes Internet,

Du machst mich oft glücklich und traurig zugleich. Ich verbringe täglich Stunden mit Dir, ertränke meinen Durst nach Information, Kommunikation und Unterhaltung in deinen Quellen. Ich scrolle und klicke, poste und like mich durch deine unbeherrschbare Vielfalt. Ich habe Hoffnung, Zeit und Leidenschaft in Dich investiert. Und manchmal, da nimmt es überhand. Ich muss mich überwinden und Dir einen Brief schreiben.

Weiterlesen

When the beat kicks in…

Composing, Scoring, Licensing: Es gibt viele Wege, Games klanglich zu gestalten. Und langsam scheinen Musik- und Videospielkultur zueinander zu finden. Vor allem auch dann, wenn es um die auditive Gestaltung von Spielen geht, die nicht gleich ihr gesamtes Spielprinzip auf Musik aufbauen. Vollzieht sich da eine Entwicklung, die den Fortschritt im Sounddesign beleben könnte?

Weiterlesen

Abend der offenen Tür im GameLab

Um sowohl Studierende wie Unterrichtende der Philipps-Universität Marburg auf das GameLab inklusive Kolloquium aufmerksam zu machen, haben wir am Donnerstag, dem 12. Dezember 2013, einen Abend der offenen Tür ausgerichtet. Eingeladen waren erstmal nur die Institute für Medienwissenschaft und Kunst, Musik und Medien.
Trotz des eher internen Charakters wollen wir euch ein paar qualitativ grenzwertige Schnappschüsse nicht vorenthalten, damit ihr euch eine Vorstellung davon machen könnt, wie es eigentlich in einem Videospiellabor so aussieht.

Weiterlesen

Remember Me: Eine aufklärerische Kurzrezension

Mensch, wenn der George das sehen könnte. Die Erinnerungsfetzen flackern noch wirr vor ihren Augen als sie selbige vorsichtig zu öffnen wagt.

„Wie ist dein Name?“

Sie stützt sich auf ihre Ellebogen, atmet kraftlos.

„Dein Name! Sag mir deinen Namen!“

„Nillin“, haucht sie.

„Welches Jahr haben wir?“

„Ich weiß es nicht.“

Es ist 2084 und Dontnod Entertainment verlegt Georges dystopische Vision noch einmal hundert Jahre in die Zukunft. Als hätte die Bevölkerung von Neo-Paris nicht schon genug mit dem Wiederaufbau der verfallenen Großstadt zu tun, dominiert der MEMORIZE-Konzern auch noch den Markt der jetzt nicht mehr ganz so freien Gedanken. Erinnerungen sind zu einem Suchtmittel verkommen und abgesehen von ihrem Namen hat Nillin keine einzige mehr.

RememberMe_Hero Weiterlesen