Gamescomdiskurs 2019 – Round-Up (inkl. Gewinnspiel)

So viele Impressionen haben wir noch mit euch zu teilen. Darunter wahre Perlen wie Carrion, Svoboda 1945 und Weakless. Zudem diskutieren wir über die steigenden Besucherzahlen und Nahrungsmittelpreise.

Download


Inhalt:

00:00:00 – 00:20:11 Viro Move
00:20:11 – 00:30:18 Carrion
00:30:18 – 00:43:00 Weakless
00:43:00 – 00:46:19 Bandai Namco
00:46:19 – 01:01:00 Volle Hallen mit tollen Menschen
01:01:00 – 01:07:38 El Hijo
01:07:38 – 01:11:30 Danke an alle
01:11:30 – 01:34:06 Svoboda 1945
01:34:06 – 01:41:51 Verlorene Dinge
01:41:51 – 01:51:38 Nahrungsmittelpreise
01:51:38 – 02:04:21 Dark Envoy, inkl. Tower of Time-Gewinnspiel
02:04:21 – 02:07:26 Nochmal danke
02:07:26 – 02:12:04 The Longing
02:12:04 – 02:16:31 Abschließendes Danke

avatar

Über Tobias Klös

Tobias Klös (tk), M.A. Erziehungs- und Bildungswissenschaft, ist seit 2016 Co-Host des Pixeldiskurs-Podcasts. Im Bereich der Game Studies interessiert er sich für Game-Based-Learning, Gamification, Kulturindustrie. Ausserdem spielt er leidenschaftlich Dance-Dance-Revolution.

avatar

Über Stefan Heinrich Simond

Stefan Heinrich Simond (shs) publiziert und unterrichtet im Bereich der Game Studies am Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. Er promoviert zur Konstruktion psychischer Krankheiten und psychiatrischer Institutionen in digitalen Spielen, ist Chefredakteur bei pixeldiskurs.de und hostet den wöchentlichen Pixeldiskurs-Podcasts.

avatar

Über Natascha Balduf

Natascha Balduf (nb) hat an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Master Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft studiert und promoviert gegenwärtig am Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg zur Darstellung geschlechtlicher Körper in digitalen Spielen.

5 comments

  1. Schön, hat mir gut gefallen! Habt ihr denn am Congress-Tag nicht im Saal gegessen? Das Essen war wirklich gut (auch vegetarisch mit Reis und Ratatouille)! Den Igel finde ich übrigens zutiefst sympathisch, genau wie die Eule… 😉
    Ich habe noch nicht die ganze Berichterstattung angehört, aber bisher hat es mir gut gefallen.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    1. Vielen Dank für das Lob!

      Beim Congress gab es in der Tat Nahrung, das stimmt. Aber freilich ist der Congress für den durchschnittlichen Gamescom-Besucher kaum im Fokus. Die Forderung nach erschwinglicherer Verköstigung ist ja vor allem für die Messe-Hallen relevant.

  2. Eure Ausführungen zu Carrion waren sehr unterhaltsam. Vor allem als Tobi – der entsetzte Pädagoge – fragte: „Wie kann denn so ein Spiel Teil der gamescom sein?“

    Um eine weitere Perspektive zu den Ausführungen von Carrion zu geben: Es erinnerte mich tatsächlich auch an Inside, das ebenfalls ein solches Ausbruchsszenario mit einem Fleischklumpen und unzähligen Gliedmaßen beinhaltet. Im Vergleich zu Carrion walzte dieser aber eher unkontrollierter durch Menschenmassen.

    Vielen Dank für eure beeindruckend vielfältige, witzige und informative Messeberichterstattung!

    1. Dankeschön – wir bemühen uns stets 🙂

      Und ja, da hast du vollkommen Recht. Der Inside-Vergleich bietet sich in der Tat an und ich habe auch den Eindruck, dass sich ein ähnlich performatives moralisches Gefühl einstellen wird. Und vor allem ist es ein großes, weil ausgesprochen responsives Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.