Das verbindende Spielen: Playstation PlayLink

Der Countdown zu den Feiertagen läuft. In Kürze heißt es dann „driving home for Christmas“, „Happy Hanukkah“ oder „Yılbaşı“. Wir kommen zusammen um zu feiern, all unsere Liebsten im Familienkreise wiederzusehen und natürlich um zu essen. Doch wie verbringen wir den Rest des Abends nach Speis und Trunk? Einige vor dem Fernseher, andere vielleicht mit einem Brettspiel am Küchentisch. Doch gibt es keine Möglichkeit beides zu vereinen? Die gibt es: Eine Playstation 4 und ein Smart-Gerät vorausgesetzt.

Es ist kein Geheimnis, dass der Mensch gerne spielt. Denken wir zurück an Johan Huizinga und den Homo Ludens.[1] Durch das Spiel werden wir miteinander verbunden und erleben zusammen Spaß, Frust und können dabei sogar etwas lernen. Es ist also offensichtlich, warum wir das Spielen nicht lassen können. Auf irgendeine Art spielen wir immer. Wie könnte man also besser die Festtage verbringen als mit seinen Liebsten und einem guten Spiel. Durch die aktuellen technischen Möglichkeiten haben sich neue Wege des gemeinsamen Spielens ergeben. Das hat auch Sony bemerkt und brachte innerhalb der vergangenen Monate unter dem spielfunktionsgebenden Namen PlayLink eine Schar an verschiedenen Spieletiteln auf den Markt, die simultan mit bis zu sechs Spieler_innen an der Playstation 4 kooperativ und kompetitiv per Smart-Gerät (Smartphone oder Tablet) gespielt werden können. Das Smart-Gerät und eine entsprechende App zu jedem PlayLink-Spiel fungiert hierbei als Controller. Von Rate-, über Wissensspiele bis hin zu interaktiven Kriminalfällen ist alles dabei. Im Folgenden möchte ich einen kurzen Überblick über vier verschiedene Spieletitel aus der PlayLink-Reihe geben.


Raten und Wissen

Rate- und Wissensspiele funktionieren selbstverständlich immer. So auch bei PlayLink. Die Titel That’s You und Wissen ist Macht umfassen somit eine Sammlung an kuriosen Fragen, die lustige Situationen unter den Spieler_innen unausweichlich machen.

In That’s You reisen die Spieler_innen an die unterschiedlichsten Orte, die mit bestimmten Themengebieten besetzt sind, wie etwa ein romantisches Hotelzimmer in Paris, der chaotische Klassenraum oder das idyllische Zelt in den Bergen. Diese Schauplätze formen auch den Fragenkatalog, den der charismatische Synchronsprecher und Moderator den teilnehmenden Spieler_innen anbietet. Wer übt heimlich Anmachsprüche vor dem Spiegel oder würde in der freien Wildbahn alleine nie zurechtkommen? Wer seine Mitspieler_innen richtig einschätzt, oder sie bereits gut kennt, ergattert wertvolle Punkte, die letztendlich zum Sieg führen können. Fun Fact: Der Fragenkatalog lässt sich auf Wunsch limitieren, da einige Fragen mit Mama, Papa, Opa und Oma zu peinlichen Situationen führen könnten. Neben Fragen enthält That’s You auch pantomimische und zeichnerische Aufgaben, die per Kamera des Smart-Geräts und ‚Fingermalereien‘ auf dem Display ausgeführt werden.

Bei Wissen ist Macht handelt es sich um ein simples Quiz, das mit verschiedenen Fragen aus der Trivialkultur, Geografie, Wissenschaft und weiteren Themengebieten aufwartet. Ziel ist es, die Pyramide des Wissens zu erklimmen und somit als Gewinner_in hervorzugehen. Besonders spaßig sind dabei die skurrilen Spielfiguren, die sich mit einem Selfie noch weiter verschönern lassen. Erneut führt ein unterhaltsamer Moderator durch das Spielgeschehen und sorgt dabei für eine angenehme und lustige Atmosphäre. Neben der demokratischen Entscheidung eines Themengebiets vor jeder Fragerunde, sind die Superaktionen ein spezieller Spaßfaktor. Mit ihnen können sich die Mitspieler_innen das Auswählen der Fragen auf dem jeweiligen Smart-Gerät erschweren. Dabei wählen sie zwischen vier verschiedenen Aktionen wie das Bewerfen mit Schleim oder Eis. Die Opfer müssen anschließend ihre Antwortmöglichkeiten durch Wischen freirubbeln oder durch wiederholtes Tippen aus einem Eisklotz befreien. Dies bringt Abwechslung in den sonst so repetitiven Quizalltag und ermöglicht die ein oder andere dramatische Wendung, wenn sich einige der Mitspielenden bereits auf dem Quizthron gesehen hat.


Krimi und Action

Das Playstation PlayLink-Universum umfasst nicht nur bunte Rate- und Quizspiele. Einen cineastischen und erwachsenen Ansatz verfolgt das Spiel Hidden Agenda. Hier wird eine Gruppe von bis zu sechs Spieler_innen durch einen interaktiven Kriminalfilm geführt und muss dabei dem Serienmörder „The Trapper“ auf die Spur kommen, der seine Opfer mit Sprengladungen spickt. Dabei beeinflussen alle Mitspieler_innen die Ermittlungen durch das Auswählen verschiedener Dialog-Optionen, Quicktime-Events und tiefgreifenden moralischen Entscheidungen, wie etwa auf einen Flüchtigen zu schießen. Der Clou: In jeder Spielrunde werden den Spieler_innen unterschiedliche Geheimaufträge (eine Hidden Agenda) aufgetragen, die sie, von den anderen Mitspieler_innen unbemerkt, erfüllen sollen. Somit werden die Ermittlungen vorangetrieben oder gestört. Wildes Mutmaßen ist währenddessen ausschließlich erwünscht.

Einen ähnlichen Spielablauf finden die Spieler_innen auch in Planet oft he Apes: Last Frontier. Die Handlung des interaktiven Dramas spielt zwischen den Filmen Planet der Affen: Revolution (USA, 2014) und Planet der Affen: Survival (USA, 2017). Auf Seiten einer Splittergruppe von Affen oder den menschlichen „Grenzbewohner_innen“ müssen erneut bis zu vier Spieler_innen moralische Entscheidungen treffen, die die Geschichte auf die eine oder andere Weise beeinflussen können. Wie in Hidden Agenda entscheidet das Mehrheitsprinzip, was dazu führen kann, dass einige Dinge so laufen, wie sie manche Mitspieler_innen nicht gerne hätten.


Spaß für die ganze Familie?

Nach einer ausgedehnten Spielesession in unserer Redaktion können wir festhalten, dass besonders That’s You und Wissen ist Macht durch ihre bunte und unterhaltsame Aufmachung einen Abend mit Freunden und der Familie an den Festtagen versüßen können. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass beide Spieletitel auch außerhalb der Redaktion im heimischen Raum einige Familienmitglieder hinter dem Ofen hervorlocken konnten, die sich normalerweise überhaupt nicht mit digitalen Spielen identifizieren. Durch die ständig wechselnden Fragen und Themengebiete ist ein hoher Wiederspielwert garantiert.

Ein wenig anders sieht es bei Hidden Agenda und Planet of the Apes: Last Frontier aus. Einige der Spielmechaniken wie beispielsweise die Geheimaufträge aus Hidden Agenda wirken einigermaßen verwirrend und fügen sich nicht gut in das Spielgeschehen ein. So bieten die Dialoge zwar viele Entscheidungsmöglichkeiten, jedoch hängt die Erfüllung eines Geheimauftrags lediglich von einer finalen Frage am Ende eines Spielabschnittes ab, sodass zuvor getroffene Entscheidungen trivial erscheinen. Da Planet of the Apes: Last Frontier diese Art der Spielmechanik nicht enthält, wirkt die Spielerfahrung runder und weniger aufgesetzt. Beide Spieletitel erwecken den Eindruck, dass Playstation PlayLink noch nicht für das Vermitteln von narrativen Spielinhalten ausgelegt zu sein scheint. Hier könnten die Entwickler noch etwas nacharbeiten. Nichtsdestotrotz können Fans des Krimi-Genres oder des Planet der Affen-Franchises bestimmt auch hier einige unterhaltsame Momente verbringen. Vorausgesetzt, die Kinder haben ihre Geschenke ausgepackt und liegen sicher verstaut in ihren Kojen.


[1] Huizinga, Johan. Homo Ludens: Vom Ursprung der Kultur im Spiel. 25. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2004.

avatar

Über Nils Bernd Michael Weber

Nils Bernd Michael Weber studiert zurzeit Medienwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und ist bei dieser zudem als Studentische Hilfskraft tätig. Zuvor schloss er eine Ausbildung zum Industriekaufmann ab und arbeitete anschließend sieben Jahre als Social Media Expert im Bereich ‚Beauty‘ und ‚Household‘ bei einem internationalen Konsumgüterunternehmen. Die momentanen Schwerpunkte seines Studiums sind die Game und Gender Studies. Selbstverständlich spielt Nils digitale Spiele jeglicher Art und pflegt, durch diese inspiriert, einen Pinterest-Account mit dem Fokus auf deren ästhetische Darstellungsweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.