Pixeldiskurs-Podcast #19 – Quo vadis, Point & Click?

"Wirf Wachs-Lippen in Feuer, Benutze Feile auf Nashorn-Fußnägel, Benutze Feile auf Schloß, Nimm sagenhaftes Idol -"Uff! Das war knapp! Aber immerhin hab ich das Idol!"  

(Monkey Island 1)

Wir waren Piraten und betäubten Pudel, um an das sagenhafte Idol des Gouverneurs zu kommen. Wir suchten mit unserem Vater nach dem heiligen Gral. Wir verhinderten die Weltherrschaft eines größenwahnsinnigen Tentakels. Point & Click-TItel haben schon lange die Herzen von Stefan und Tobi berührt, mit ihrem Hang zum absurden Humor und seinen bisweilen kniffeligen Rätseln. Daher widmet sich diese Folge im Thema der Wochen einmal dem nicht totzukriegendem Rätselspass und zu Gast ist dafür Abenteurer Kevin Pauliks.

Außerdem geht’s um die ideologische Schiefheilung von Horror-Clowns, Zeitdruck für Spiele-Rezensionen und sexistische Regeln für Cosplayer.

Download

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Shownotes:

avatar

Über Tobias Klös

Tobias Klös (tk), M.A. Erziehungs- und Bildungswissenschaft, ist seit 2016 Co-Host des Pixeldiskurs-Podcasts. Im Bereich der Game Studies interessiert er sich für Game-Based-Learning, Gamification, Kulturindustrie und die Räumlichkeit digitaler Spiele.

avatar

Über Stefan Heinrich Simond

Stefan Heinrich Simond (shs) publiziert und unterrichtet im Bereich der Game Studies am Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. Er promoviert zur Konstruktion psychischer Krankheiten und psychiatrischer Institutionen in digitalen Spielen, ist Chefredakteur bei pixeldiskurs.de und hostet den wöchentlichen Pixeldiskurs-Podcasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.