Pixeldiskurs-Podcast #8 – Killerspieldebatte 2.0?

Geht die ‚Killerspieldebatte‘ wirklich in die zweite Runde? Und wer sollte das überhaupt wollen? Wir sprechen diese Woche über die tragischen Ereignisse in München, die zugehörige Berichterstattung und die Frage, wie eine sinnvolle Auseinandersetzung mit Gewalt in digitalen Spielen aussehen sollte. Zudem schwärmt Stefan von seiner ersten VR-Erfahrung und das Pixeldiskurs-Quiz findet ein erwartbares Ende.

 

Download (Rechtsklick -> Ziel speichern unter…)

Wenn ihr unserem Podcast langfristig zu folgen beabsichtigt, abonniert unseren RSS-Feed oder labt euch an iTunes.

Shownotes

avatar

Über Stefan Heinrich Simond

Stefan Heinrich Simond (shs) arbeitet am Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg, bereitet eifrig seine Promotion vor und studiert nebenher im Master Philosophie. Er ist nicht nur Musiker und Autor, sondern verachtet auch leidenschaftlich Videospiele – jeden Sonntag im Pixeldiskurs-Podcast.

1 comment

  1. Ahh – ja die Kelloggs-Spiele hab ich auch noch in Erinnerung. Auch eigentlich garnicht so schlecht. Macht doch wirklich gerne mal ein Thema der Woche Werbespiele. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.